MG-Fribourg
MG-Fribourg

Greyerzersee offen – Lac de la Gruyère ouvert

Hangflug am Greyerzersee

Es darf geflogen werden. Bitte beim oberen Landbesitzer das Auto wenden und ganz am Rand, neben der Strasse beim Startplatz, parkieren. Den mitgebrachten Abfall bitte wieder mitnehmen. Danke für eure Unterstützung.

Vol de pente au lac de la Gruyère

Nous pouvons voler. Veuillez manœuvrer votre voiture à la ferme du haut et parquer sur le côté de la route, tout près de la zone de décollage. Veuillez également ramener vos déchets à la maison. Merci de votre soutien.

Respect

Ich war auf der Suche nach einem neuen Hangsegler und habe auf der Webseite F3F Schweiz ein Model gesehen welches Reto Blumer gerade in sein Element katapultierte. Dieser Flieger hat mich in seiner Auslegung sofort fasziniert. Ich rufte Reto an, stöberte noch ein wenig im Internet und schon war ich in Kontakt mit dem sympathischen Leszek Durczak aus Polen. Der Kontakt entwickelte sich und es entstand eine Reportage mit viel “Respect” …

Erstflug am Greyerzersee, danke Toni für das Foto

  (more…)

F3F Swiss Team EM 2013

portrait_reto_blumer

Reto Blumer, Mitglied des mg-fribourg, ist Team Manager des Schweizer F3F Teams
und fliegt an der Europameisterschaft F3F in Donovaley Slowakei

Wir wünschen ihm viel Luft unter den Flügeln.

Mehr Infos auf der neuen offiziellen F3F webseite 

Neige sur le Lac de la Gruyère

Neige sur le Lac de la Gruyère

 

Une belle journée d’hiver, du soleil, de la neige et une lègère bise, que demander de mieux?

 

  (more…)

Januar 2013 am Hang und auf der Piste

Guter Nordwind, Sonne wie im Frühling und die Piloten Thomas, Jean, Rolf und Markus sind schon am Hang.

2 Januar 2013 im Greyerzerland - 1 2 Januar 2013 im Greyerzerland - 2
(more…)

Modellsegelflug – Ferien

Modellsegelflug – Ferien

Wünscht sich nicht mancher, Modellsegelflug-Ferien auf dem Hahnenmoos oder auf dem Schönjöchl zu verbringen? Schönjöchl, wo ist das, fragt sich vielleicht mancher.

(more…)

Hangflugwochenende – Weekend vol de pente

Monte Lema 16, 17 und 18. September 2011

 

Wir freuen uns und laden dich herzlich ein zum Hangflugwochenende auf dem wunderbaren Monte Lema im Tessin. Zusammen mit den Langenthalern geniessen wir die Wärme und die einmalige Thermik des Malcantonegebietes. Wir übernachten im Berghotel und dieses kostet pro Person und Nacht inkl. reichhaltigem Frühstück, Kurtaxe und Abendessen CHF 75.-. Um die Kosten zu teilen, fahren wir mit wenigen und besetzten Autos.

Wir freuen uns auf deine Anmeldung

Nous avons le plaisir de t’inviter pour un weekend de vol de pente sur le merveilleux site du Monte Lema au Tessin. Avec les collègues de Langenthal nous pourrons profiter de la chaleur et des courants thermiques exceptionnels du Malcantone. Une nuit à l’hôtel sur place, déjeuner et souper compris, coûte CHF 75.-. Nous nous regrouperons dans les voitures afin d’optimiser le déplacement.

Nous nous réjouissons de ton inscription.

 

Hahnenmoos 2011

L’année de tous les records.

(more…)

Veteranentreff


 

La catégorie Vétérans, une population en croissance constante!

(more…)

Hauta-Chia

Die Hauta-Chia kann von der Valsainte oder vom Plasselbschlund erreicht werden. Der Startplatz für Westwind und Bise wird mit einer Wanderung von etwa 30 Minuten erreicht. Das zauberhafte Panorama ins Greyerzerland und bei klarem Wetter sogar die Sicht auf den Genfersee lässt den Anstieg schnell vergessen. Die Landung bei Westwind erfolgt vom Schwarzsee hereinfliegend auf die flache Wiese und bei Bise wird das Model mit Schuss um den Wald, in den Westhang und bis vor die Füsse heraufgeflogen.
La Hauta-Chia peut être atteinte par la Valsainte ou par le Plasselbschlund. On accède à la place de départ après une marche d’env. 30 minutes. Le panorama extraordinaire, avec vue sur la Gruyère, permettant même d’apercevoir le Lac Léman par temps clair, fait immédiatement oublier l’effort nécessaire pour atteindre le sommet de la colline. Par vent d’ouest l’atterrissage se fait en venant de la direction du Lac noir sur la petite plaine derrière le point le plus haut. Par bise, le modèle doit prendre de la vitesse au-dessus de la forêt puis faire une approche et un atterrissage à contre-pente.